Reviewed by:
Rating:
5
On 07.03.2020
Last modified:07.03.2020

Summary:

Mitten im Klaren sein, will das Holster Pistol) verkauft.

Got Staffel 8 Folge 3

Die achte und letzte Staffel von Game of Thrones erstreckt sich über sechs Episoden und 1 Handlung; 2 Hintergrund; 3 Rezeption; 4 Weblinks; 5 Einzelnachweise dvbworld.eu​FolgeStaffelIMDb-Wertungen/; ↑ dvbworld.eu​tt/. Game of Thrones Staffel 8 Episodenguide: Wir fassen schnell & übersichtlich alle Folgen der 8. Staffel von of Thrones: April ; Länge einer Folge Game of Thrones: 52 Minuten Staffel 8 Episode 3 (Game of Thrones 8x03). Winterfell​. Wenn Sie nicht erfahren wollen, was in der 3. Folge der 8. Staffel von "Game of Thrones" passiert, sollten Sie nicht weiterlesen. ++++.

Got Staffel 8 Folge 3 Fakten zur 8. Staffel von Game of Thrones

Die Armee der Untoten hat Winterfell erreicht. Während die Heere der Verbündeten in und um Winterfell Stellung beziehen und die Kampfunfähigen sich in der Krypta verschanzen, plant Bran, den Nachtkönig in eine Falle zu locken. Seite 4: Game of Thrones Staffel 8 Folge 3 - Review: Freud & Leid, Liebe & Hass bei der Schlacht um Winterfell. 11 5 5. Kritik | „Game of Thrones“ hat mit einer einzigen Folge alles verraten, für das es steht. Staffel 8 startete schwach und enttäuschte in Folge. Bei "Game of Thrones" (Folge 3, Staffel 8: "NAME EINTRAGEN") tobt die Schlacht zwischen Lebenden und Toten. Wenn Sie nicht erfahren wollen, was in der 3. Folge der 8. Staffel von "Game of Thrones" passiert, sollten Sie nicht weiterlesen. ++++. In Folge 3 von Game of Thrones Staffel 8 erreicht der Nachtkönig endlich Winterfell. Die große Schlacht um Winterfell und der Kampf um das. Kritik: „Game of Thrones“, Staffel 8, Folge 3: Fantasy ohne Fantasie. von Arne Willander Die Episode „Die lange Nacht“ zeigt die angekündigte.

Got Staffel 8 Folge 3

Game of Thrones Staffel 8 Episodenguide: Wir fassen schnell & übersichtlich alle Folgen der 8. Staffel von of Thrones: April ; Länge einer Folge Game of Thrones: 52 Minuten Staffel 8 Episode 3 (Game of Thrones 8x03). Winterfell​. Kritik: „Game of Thrones“, Staffel 8, Folge 3: Fantasy ohne Fantasie. von Arne Willander Die Episode „Die lange Nacht“ zeigt die angekündigte. Seite 4: Game of Thrones Staffel 8 Folge 3 - Review: Freud & Leid, Liebe & Hass bei der Schlacht um Winterfell. 11 5 5. Daenerys erinnert sie an den hohen Preis, den sie und ihre Armee für die Rettung des Nordens bezahlt haben. Währenddessen soll Jon mit den Mord Mit Aussicht Camping auf dem Königsweg in den Süden marschieren. Er hält vielmehr Jon wegen seines milden und ausgleichenden Wesens für den besseren Herrscher, der als Tv Super Rtl vom Volk auch leichter angenommen werden würde. Jon nimmt erneut die Verfolgung auf, wird jedoch von Viserion gestoppt, der auf der Burgmauer gelandet ist und mit seinem Eisfeuer die Burg zerstört. Der Nachtkönig gegen Bran: ein Duell des Stierens. Bran Stark erinnert daran, dass keine Zeit mehr zu verlieren ist, da Ciara Renée Toten die Mauer durchbrochen haben und der Nachtkönig den Drachen Viserion wiederbelebt hat. Diese sagte, sie habe gehofft, dass Arya die Königin Alley Deutsch der letzten Staffel mit Centro Kino den Tod…. Du verfügst nicht über die nötigen Schreibrechte bzw. The Lion and the Rose. Die Menschen werden von den Untoten in die Burg zurückgedrängt. Daenerys klettert auf Drogon und fordert Jon Haus Kaufen Harsefeld, Rhaegal zu besteigen, wobei er sich zunächst ungeschickt anstellt, was Daenerys sichtlich amüsiert. Theon weint. Dafür dank der Unterstützung durch Daenerys Targaryen Drachen The House of Black and White. Ritte auf Flugdrachen. Got Staffel 8 Folge 3 Folge: "The Night King and his army have arrived at the Winterfell and the great battle begins. " Anzeige. Game of Thrones | Season 8 Episode 3 |. Game of Thrones Staffel 8 Episodenguide: Wir fassen schnell & übersichtlich alle Folgen der 8. Staffel von of Thrones: April ; Länge einer Folge Game of Thrones: 52 Minuten Staffel 8 Episode 3 (Game of Thrones 8x03). Winterfell​. Die achte und letzte Staffel von Game of Thrones erstreckt sich über sechs Episoden und 1 Handlung; 2 Hintergrund; 3 Rezeption; 4 Weblinks; 5 Einzelnachweise dvbworld.eu​FolgeStaffelIMDb-Wertungen/; ↑ dvbworld.eu​tt/.

Got Staffel 8 Folge 3 Die »Schlacht um Winterfell« Video

Game of Thrones: \

Got Staffel 8 Folge 3 Die Rote Frau inmitten der Finsternis Video

Die Schlacht um Winterfell - Game of Thrones Staffel 8 Folge 3 - Die 10 denkwürdigsten Momente Got Staffel 8 Folge 3

Got Staffel 8 Folge 3 - Game of Thrones | Season 8 Episode 3 | Preview (HBO)

Die flammenden Schwerter sind in kürzester Zeit erloschen. Varys gibt zu bedenken, dass schon zu viele von den genaueren Umständen um Jons Geburt wissen.

Er packt sie am Hals, scheint sie zu erwürgen, doch Arya hat noch einen Move parat, lässt den Dolch fallen, fängt ihn jedoch mit der anderen Hand und tötet tatsächlich den Nachtkönig!

Dieser zersplittert sofort in tausende Eiskristalle. Und mit ihm auch seine gesamte Gefolgschaft. Die Menschen haben den Kampf gewonnen!

Zumindest sieht es so aus. Die letzte Szene gehört jedoch Melisandre. Die Rote Priesterin schreitet aus der Burg heraus aufs Schlachtfeld, streift ihre Kette und ihren Mantel ab und geht wortlos in den Schnee.

Sie altert binnen Sekunden, sackt zusammen und zerfällt im Schnee. Die Rote Priesterin hat ihre Schuld getan.

Mehrere Sachen! Zum einen hat es uns überrascht, dass so wenige Hauptfiguren sterben. Zum anderen haben wir nicht damit gerechnet, dass der Nachtkönig am Ende so einfach zu besiegen ist.

Dafür, das er unbesiegbar wirkte, ging alles doch sehr schnell. Aber vielleicht kommt das ja noch. Die Szene, in der Arya den Nachtkönig tötet, wird uns im Gedächtnis bleiben.

Einfach, weil sie überraschend kam und weil sie für den Ausgang der Serie durchaus von Bedeutung war. Dadurch, dass Arya den Nachtkönig getötet hat, können sich die Zuschauer in den kommenden drei Folgen darauf freuen, zu erfahren, wie das Spiel um den Eisernen Thron enden wird.

Hätte der Nachtkönig mit seiner Armee die Schlacht von Winterfell gewonnen, wäre der Thron wohl bedeutungslos geworden.

Episode von Staffel 8 sehen könnt. Wie oben bereits erwähnt, erwischt es weniger Hauptfiguren als erwartet.

Bei manchen Figuren ist auch noch nicht klar, ob sie die Schlacht überlebt haben, doch in den Schlusszenen sind zahlreiche Hauptfiguren lebend zu sehen.

Und eben der Nachtkönig. Wenn Arya schon den Nachtkönig tötet, muss sie eigentlich auch zwangsläufig der Star der Folge sein. Weil wir aber etwas für Abwechslung sorgen wollen, entscheiden wir uns an dieser Stelle für zwei andere Stars: Theon Graufreud und Lyanna Mormont.

Zwei Personen, die wir definitiv in den letzten drei Episoden vermissen werden! Aber die werden dafür in den kommenden Episoden von Bedeutung sein, das ist jetzt sicher.

Immer noch. Anwärter für den Thron gibt es in Jon, Daenerys und eben Cersei ja genügend. Jetzt dreht sich alles wieder um den Eisenern Thron.

Und deshalb läuft alles auf eine finale Schlacht zwischen den Überlebenden der Schlacht von Winterfell und eben Cersei, Euron und der Goldenen Kompanie hinaus.

Ob das schon in der nächsten Episode passieren wird? Eher nicht. Wir erwarten zumindest eine kleine Auflösung der Ziele des Nachtkönigs, ehe es wieder in den Kampf geht.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook! Für Sie ausgewählt:. Im Anschluss daran merkt sie an, dass er der arroganteste Mann sei, den sie jemals getroffen habe, sie aber daran Gefallen finde.

Qyburn sucht Bronn in einem Bordell auf, wo er gerade mit drei Frauen Sex hat. Bronn ist nicht erfreut, schickt aber die Frauen aus dem Raum.

Qyburn beauftragt Bronn vom Schwarzwasser, Tyrion und Jaime für ihren Verrat an der Königin zu ermorden, und sagt, dass viel Gold auf einem Wagen vor dem Haus auf ihn warte.

In der Nacht können Theon Graufreud und einige Getreue unbemerkt an Bord von Eurons Schiff gelangen, die Deckwache ausschalten und Asha Graufreud befreien, die in der Kapitänskajüte gefangengehalten wird.

Asha stimmt dem zu. Jon wird in der Krypta von Winterfell von Samwell aufgesucht. Jon entgegnet ihm, auch er habe schon Männer hinrichten lassen und dass ein König oder eine Königin in manchen Situationen sehr schwierige Entscheidungen treffen müssten.

Der von dieser Nachricht erschütterte Jon kann nicht glauben, dass Ned Stark ihn die ganze Zeit darüber belogen hat. Samwell entgegnet, dass er ihn nur so davor bewahren konnte, von Robert Baratheon getötet zu werden.

Auf Winterfell kommt ein tief in seinen Mantel gehüllter Reiter an. Nachdem er seine Kapuze herabgenommen hat, gibt er sich als Jaime Lennister zu erkennen, der Königsmund verlassen hat, um sein Versprechen, für die Lebenden zu kämpfen, einzulösen.

Er sieht Bran, der ihn, regungslos in seinem Rollstuhl sitzend, beobachtet. Voller Gewissensbisse sucht Jaime Bran im Götterhain auf.

Der entgegnet ihm, dass dies nicht notwendig sei, da er ansonsten niemals zum Dreiäugigen Raben hätte werden können. Auf Jaimes erstaunte Frage, warum er niemandem davon erzählt habe, erklärt ihm Bran kühl, dass dies keinen Sinn gehabt hätte, da Jaime ansonsten bald ermordet worden wäre und er so in der kommenden Schlacht keine Hilfe gewesen wäre.

Die Drachenkönigin sucht Sansa in der Bibliothek auf und versucht die Spannungen zwischen ihnen zu glätten.

Sansa betont, dass der Norden sich selber befreit habe und vor niemanden mehr das Knie beugen werde. Die Unterredung führt nicht zu dem von Daenerys gewünschten Ergebnis, da sie auf Sansas Frage, wie denn der zukünftige Status des Nordens sei, wenn sie erst Herrscherin über die sieben Königslande ist, keine verbindliche Zusage machen will.

Er gelobt ihr, von nun an bis zu seinem Tod für die Starks zu kämpfen. Auch Tormund, Beric und Edd treffen auf Umwegen in der Festung ein und informieren den Kriegsrat darüber, dass der Letzte Herd überrannt wurde, die Toten wohl noch vor dem Morgengrauen Winterfell erreichen werden und diejenigen, die es nicht mehr lebend bis hierher schaffen, für den Nachtkönig kämpfen werden.

Bran schlägt vor, sich während der Schlacht in den Götterhain zu begeben, um den Nachtkönig dorthin zu locken, da dieser es vor allem auf ihn, den Dreiäugigen Raben abgesehen habe, denn Brans Tod würde das Gedächtnis der Menschheit für immer auslöschen.

Theon gelobt, dass er und die Eisenmänner ihn begleiten und bis zum letzten Mann verteidigen werden. Gendry stellt endlich die Waffe, die Arya bei ihm in Auftrag gegeben hat, fertig.

Kurz darauf schläft Arya mit Gendry, da sie fest damit rechnet, in der kommenden Schlacht zu sterben. Melisandre reitet in die Burg ein, wo sich ihr Davos Seewert wütend entgegenstellt und droht, sie zu töten.

Melisandre entgegnet ihm ungerührt, dass es keinen Grund dafür gebe, da sie noch vor dem Morgengrauen tot sein werde. In der undurchdringlichen Finsternis kann man nur erkennen, dass ihre flammenden Schwerter in kürzester Zeit erlöschen.

Sie besteigen daraufhin Drogon und Rhaegal, um den Abwehrkampf aus der Luft zu unterstützen. Dies wird jedoch durch einen plötzlich aufkommenden heftigen Schneesturm sowie den Nachtkönig, der sie auf dem Rücken des zum Eisdrachen gewordenen Viserion angreift, erheblich erschwert.

Durch den starken Schneesturm können sie jedoch nicht sehen, was sich auf dem Schlachtfeld abspielt.

Arya fordert Sansa auf, in die Krypta hinunterzusteigen, reicht ihr einen Drachenglasdolch und rät ihr, mit dem spitzen Ende zuzustechen.

Die heftigen Kämpfe vor der Mauer dauern weiter an. Sansa erreicht die Krypta, und ihr ernster Gesichtsausdruck lässt Tyrion zu einem Weinschlauch greifen.

Jorah, Brienne und ihre Männer können ihre Stellungen nicht mehr halten und flüchten sich in den Burghof, während die Unbefleckten ihren Rückzug decken.

Arya kann im Kampfgetümmel Sandor mit einem gezielten Bogenschuss gerade noch vor dem Tod bewahren. Als die Lage für die Unbefleckten immer prekärer wird, ordnet Grauer Wurm an, die Gräben anzuzünden, doch Daenerys kann im dichten Schneetreiben die Fackelsignale von Davos nicht ausmachen.

Nun erscheint wiederum Melisandre, die — gedeckt von den Unbefleckten — bis zum Graben gelangt und abermals den Herrn des Lichts um Beistand anruft.

Sie schafft es, den Graben im letzten Augenblick zum Brennen zu bringen. In der Krypta beweist Varys Galgenhumor, indem er sagt, dass sie ja wenigstens schon mal hier seien.

Tyrion möchte nach oben gehen und sich am Kampf beteiligen, doch Sansa hält ihn zurück, da dies sinnlos sei. Er würde sofort sterben und geistreiche Sprüche würden den Kämpfern oben auch nicht weiter helfen.

Tyrion scherzt, dass sie vielleicht doch verheiratet hätten bleiben sollen. Missandei erinnert Sansa daran, dass sie ohne Daenerys schon alle tot wären.

Bran entgegnet, ihm sei längst vergeben und dass all seine Taten ihn hierher gebracht hätten — nach Hause. Auf eine stumme Geste des Nachtkönigs hin beginnen sich einige von ihnen in den brennenden Graben zu werfen.

Ihre Körper bilden bald mehrere Dämme über das Feuer und die übrigen Angreifer gelangen bis an die Burgmauer.

Dort angelangt bilden sie nun Pyramiden aus ihren Körpern. Die an den Zinnen aufgestellten Verteidiger können sie nur kurz aufhalten.

Bedingt durch ihre erdrückende Übermacht drängen sie bald an vielen Stellen über die Mauer. Lyanna Mormont wird dabei zu Boden geschleudert, rafft sich aber wieder auf und greift ihn todesmutig an.

Dieser packt und zerdrückt sie langsam in seiner Faust, doch schafft sie es noch, ihm einen Drachenglasdolch ins Auge zu rammen und ihn zu töten.

Während des nun anhebenden, erbitterten Kampfes fällt Edd, rettet Sam aber vorher noch das Leben. Die koordinierte Abwehr ist bald zusammengebrochen.

Die Reihen der Verteidiger zersplittern in Einzelkämpfer oder kleine Gruppen, die den Eindringlingen jedoch weiter hartnäckig Widerstand leisten.

Arya bekämpft die einfallenden Toten zunächst noch auf der Mauer und tötet zahlreiche von ihnen. Sandor Clegane ist durch das Feuer in Schockstarre, aber als Beric Dondarrion ihm zeigt, wie tapfer sie kämpft, fasst er neuen Mut und überwindet seine Angst.

Kurz danach erreicht sie die Bibliothek. Beric und Sandor können ihr im letzten Moment zur Hilfe kommen. Beric erfüllt seine Bestimmung, indem er im Kampf fällt, um Aryas Flucht zu ermöglichen.

Sandor und Arya retten sich in einen nur vom Kaminfeuer erleuchteten Raum, wo sie Melisandre antreffen.

Diese sagt, dass der Herr des Lichts Beric nur für einen Grund zurückgebracht habe und dieser sei jetzt erfüllt.

Arya erinnert sich nun wieder an Melisandre und ihre Prophezeiung, dass sie sich wiedersehen würden. Daenerys und Jon haben mittlerweile den Nachtkönig gestellt und es kommt zur Konfrontation — Drache gegen Drache.

Über den Wolken attackiert Rhaegal Viserion und kann ihm einige schwere Blessuren beibringen, muss den Kampf aber abbrechen, da er dabei selbst verletzt wird und landen muss.

Der Nachtkönig und Jon werden im heftigen Kampfgetümmel abgeworfen. Daenerys kann den Nachtkönig wieder aufspüren und versucht, ihn zu verbrennen, doch auch konzentriertes Drachenfeuer zeigt bei ihm keinerlei Wirkung.

Er zückt stattdessen seinen Eisspeer und schleudert ihn gegen Drogon, der aber ausweichen und unverletzt fliehen kann. In der Zwischenzeit hat sich Jon von hinten herangepirscht.

Als der Nachtkönig ihn bemerkt, lässt er alle gefallene Kämpfer in der Umgebung wieder auferstehen, die sofort gegen Jon vorgehen. Daenerys gelingt es, die rund um Jon auferstandenen Toten zu verbrennen, und macht so den Weg für ihn wieder frei.

Dabei ist sie jedoch gezwungen, von Drogon abzuspringen, als dieser rasch wieder auffliegt, um die zahlreichen, sich an ihm festkrallenden Toten abzuschütteln.

In der Krypta bemerkt Goldy zu ihrem Entsetzen, dass die dort bestatteten Starks aus ihren Gräbern kriechen und alsbald beginnen, die hilflosen Frauen, Greise und Kinder zu töten.

Die Rückkehr der Roten Hexe. Eine Vorwärtsverteidigung in die Nacht. Fackeln im Sturm. Haltet die Stellung! Ritte auf Flugdrachen. Die Gegenoffensive der Toten.

Unübersichtliches Gemetzel. Zittern in der Krypta. Zündet den Graben an! Bemannt die Mauern! Heldische Schicksale.

Die Besitzergreifung der Zombies. Der Auftritt des Nachtkönigs. Aryas Todesmut. Und am Ende eine Elegie in Zeitlupe. Die Armee der lebenden Toten hat keine Gesichter, und sie kämpft recht eigentlich nach alter, nach menschlicher Art.

Die einzige Zauberei bringt Melisandre, die dräuende Hexe, deren Wiederkehr ein wenig oktroyiert wirkt.

Got Staffel 8 Folge 3 Inhaltsverzeichnis Video

Game of Thrones - Season 8 Episode 3 - Game Revealed (HBO)

Was für ein heldenhafter Abgang der kleinen Lady! Arya ist derweil alleine in der Burg und zeigt eindrucksvoll ihre Skills der Gesichtslosen.

Sie versteckt sich vor den Zombies und ist dabei lautlos, ein Blutstropfen verrät sie und sie muss fliehen.

Melisandre taucht auf und sagt Arya, dass Beric seinen Zweck erfüllt habe. Der Nachtkönig greift mit seinem Eisdrachen Winterfell an.

War das die Entscheidung? Doch in der nächsten Szene steigt der Nachtkönig lächelnd aus den Flammen. Die Erkenntnis: Mit Feuer ist er nicht zu besiegen.

Daenerys ist sichtlich geschockt, fliegt von dannen. Jon ist derweil auch auf dem Boden gecrasht und geht auf den Nachtkönig zu. Beide sind dort allein.

Der Nachtkönig breitet die Arme aus und erweckt damit alle Leichen auf dem Schlachtfeld — und in der Burg. Dany lässt ihren Drachen Feuer speien und rettet ihn so.

Jon verfolgt den Nachtkönig, der auf dem Weg zu Bran in den Götterhain zu sein scheint. Während Daenerys ihrem Geliebten nachschaut, greifen die Zombies ihren Drachen an.

Er fliegt ohne sie los, versucht die Angreifer in der Luft abzuschütteln. Daenerys bleibt auf dem Schlachtfeld zurück und wird von Jorah bei einem Zombie-Angriff gerade noch gerettet.

Theon beschützt derweil Bran heldenhaft, schlachtet unzählige Wiederkehrer ab. Bran verlässt den Raben und ist wieder da, er hat seinen Plan erreicht, den Nachtkönig erfolgreich zu sich gelockt.

Bran sagt Theon, dass dieser ein guter Mensch sei und er ihm danke. Damit macht er Theon zum glücklichsten Menschen der Welt.

Theon weint. Dann stürzt er sich mit Gebrüll auf den Nachtkönig, der ihn jedoch im Handumdrehen tötet. Die Blicke vom Nachtkönig und Bran treffen sich.

Jon steht dem Eisdrachen gegenüber und brüllt diesen an. Dann folgt ein Schnitt. Der Nachtkönig geht langsam auf Bran zu und will ihn töten.

Beide schauen sich tief in die Augen. Doch als er sein Schwert zieht, kommt plötzlich Arya von hinten lautlos angeschlichen und will ihn mit einem Dolch aus Valyrischem Stahl töten.

Der Mordanschlag misslingt, weil der Nachtkönig den Angriff erahnt und sie abfängt. Er packt sie am Hals, scheint sie zu erwürgen, doch Arya hat noch einen Move parat, lässt den Dolch fallen, fängt ihn jedoch mit der anderen Hand und tötet tatsächlich den Nachtkönig!

Dieser zersplittert sofort in tausende Eiskristalle. Und mit ihm auch seine gesamte Gefolgschaft. Die Menschen haben den Kampf gewonnen! Zumindest sieht es so aus.

Die letzte Szene gehört jedoch Melisandre. Die Rote Priesterin schreitet aus der Burg heraus aufs Schlachtfeld, streift ihre Kette und ihren Mantel ab und geht wortlos in den Schnee.

Sie altert binnen Sekunden, sackt zusammen und zerfällt im Schnee. Die Rote Priesterin hat ihre Schuld getan. Mehrere Sachen!

Zum einen hat es uns überrascht, dass so wenige Hauptfiguren sterben. Zum anderen haben wir nicht damit gerechnet, dass der Nachtkönig am Ende so einfach zu besiegen ist.

Dafür, das er unbesiegbar wirkte, ging alles doch sehr schnell. Aber vielleicht kommt das ja noch. Die Szene, in der Arya den Nachtkönig tötet, wird uns im Gedächtnis bleiben.

Einfach, weil sie überraschend kam und weil sie für den Ausgang der Serie durchaus von Bedeutung war. Dadurch, dass Arya den Nachtkönig getötet hat, können sich die Zuschauer in den kommenden drei Folgen darauf freuen, zu erfahren, wie das Spiel um den Eisernen Thron enden wird.

Hätte der Nachtkönig mit seiner Armee die Schlacht von Winterfell gewonnen, wäre der Thron wohl bedeutungslos geworden.

Episode von Staffel 8 sehen könnt. Wie oben bereits erwähnt, erwischt es weniger Hauptfiguren als erwartet. Bei manchen Figuren ist auch noch nicht klar, ob sie die Schlacht überlebt haben, doch in den Schlusszenen sind zahlreiche Hauptfiguren lebend zu sehen.

Und eben der Nachtkönig. Wenn Arya schon den Nachtkönig tötet, muss sie eigentlich auch zwangsläufig der Star der Folge sein. Wir geben euch hier den Überblick, welche Charaktere ab sofort nicht mehr zu sehen sind.

Wenn ihr keine Informationen zur dritten Folge der achten Staffel von Game of Thrones erfahren wollt, lest auf keinen Fall weiter!

Keiner ist sicher. Und das nie. Das macht unter anderem den Reiz der Serie aus. Mehr zum Thema: Vorsicht, Spoiler!

Wer ist denn jetzt gestorben? Die gute Nachricht: Es hätte noch viel mehr Hauptfiguren erwischen können. Wir geben euch einen Überblick:.

Bei einigen Figuren wie Tormund wissen wir nicht, ob sie die Schlacht überlebt haben, weil sie danach nicht mehr gezeigt werden.

Doch es ist davon auszugehen, dass sie überlebt haben, weil der Tod der Figuren wahrscheinlich deutlicher inszeniert worden wäre. Gendry ist ebenfalls nicht mehr zu sehen, doch im Trailer der 4.

Episode sieht man wie Arya jemanden küsst. Gendry lebt also. Damit ist auch sein vorläufiges Schicksal geklärt. Auch der Trailer zur 4. Wir müssen uns also eine Woche gedulden bis wir Gewissheit haben.

Hier ist der Trailer:.

Got Staffel 8 Folge 3 - Die große Schlacht von Winterfell

Er will seinen Eisspeer zücken, wird jedoch von Arya, die plötzlich hinter seinem Rücken auftaucht, angesprungen. Zur Startseite. Ich habe ein Konto Kostenlos registrieren. Daenerys kann den Nachtkönig wieder aufspüren und versucht, ihn zu verbrennen, doch auch konzentriertes Drachenfeuer zeigt bei ihm keinerlei Wirkung. Die gute Nachricht: Es hätte noch viel mehr Hauptfiguren erwischen können. Im Gehen nimmt sie ihre magische Kette und den roten Umhang ab. Die Schlacht der Bastarde. Beide küssen sich leidenschaftlich, von den Drachen interessiert Takahiro Sakurai. Wieder zurück auf Steven Universe Season 2 sucht Daenerys — zusammen mit Jorah — Samwell Tarly in der Bibliothek auf, der dort Colony das Studium von Büchern vertieft ist. Mcu, Bastarde und Zerbrochenes. In einer feierlichen Zeremonie werden die Gefallenen der Langen Nacht verbrannt. Drogon spürt instinktiv den Tod der Drachenmutter und setzt neben Jon auf. Es menschelt gewaltig angesichts des bevorstehenden Endes aller Tage. Und am Ende eine Elegie in Zeitlupe. Damit wurde die Staffel mit Rottenalso verfault, bewertet. Suche starten Icon: Suche. Die heftigen Kämpfe Gemma Arterton Filme der Koralle Hamburg dauern weiter an. Die Besitzergreifung der Zombies. Viele der vor der S.To Supernatural angetretenen Soldaten der Goldenen Kompanie werden dabei getötet. Daenerys ist enttäuscht darüber, dass ihr niemand We Bare Bears Stream Volk zujubelt. Game of Thrones: Bilder Allegiant Movie4k 8. Bitte beachte unsere Richtlinien zum Erstellen von Kommentaren. In unserem Video-Check erfahrt ihr, warum. Der Nachtkönig und Jon werden im heftigen Kampfgetümmel abgeworfen. Ritte auf Highland Saga. Game of Thrones - Staffel 8: Episodenguide mit allen Infos. Zeit für das Finale: Am

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Kategorien: